Sportangebote
 

Nutzungsordnung für den Mehrzweckraum


im Kommunikationscentrum des MTV Engelbostel-Schulenburg v. 1907 e.V.
 

Präambel

Ziel ist es, den zum Kommunikationscentrum gehörenden Mehrzweckraum und dessen Einrichtungen möglichst lückenlos zu nutzen.

Dabei hat die Eigennutzung durch Abteilungen, Vorstand oder Mannschaften des MTV grundsätzlich Vorrang vor der Nutzung durch externe Nutzer.

Die Verwaltung und Organisation der Nutzung des Mehrzweckraumes obliegt dem dafür berufenen Vorstandsmitglied.

Jedwede Nutzung, gleich ob Eigen- oder externe Nutzung ist bei ihm zu beantragen und genehmigen zu lassen. Die Vereinbarung zur Nutzung ist schriftlich festzuhalten.

Änderungen sind dem berufenen Vorstandsmitglied rechtzeitig anzuzeigen.
§ 1 Gebühren, Rechnungslegung und Fälligkeit
  Bei Eigennutzung durch Abteilungen, Vorstand oder Mannschaften des MTV werden keine Gebühren erhoben.

Externe Nutzer des Mehrzweckraumes und dessen Einrichtungen haben die durch die Nutzung verursachten Kosten in Form von Gebühren zu erstatten.

Die Art und Höhe der Gebühren wird in der der Anlage (jeweils gültige Fassung) geregelt. Die

Gebühren werden direkt nach der Veranstaltung in Rechnung gestellt und sind innerhalb von 14 Tagen nach Rechnungslegung zur Zahlung fällig. Der MTV behält sich vor, die Gebühren für soziale und gemeinnützige Nutzer sowie für den Verein wichtige Institutionen oder Veranstaltungen zu reduzieren oder gänzlich zu erlassen.

§ 2 Ordnung, Sauberkeit und Haftung
 

Es stehen Tische und Stühle für eine Anzahl von etwa 80 Personen zur Verfügung. Wenn sie benutzt werden, sind sie von den Nutzern selbst für ihre Belange aufzustellen und nach der Nutzung ordnungsgemäß an ihren vorherigen Lagerort zurück zu stellen.

Die Nutzer haben auf die Einhaltung der Grundsätze von Ordnung, Sauberkeit und pfleglicher Behandlung des beweglichen und unbeweglichen Inventars hinzuwirken.

Der Raum ist mindestens besenrein zu verlassen. Bei starker Verschmutzung ist der Boden mit einem geeigneten Reinigungsmittel feucht zu wischen. Das gilt für alle Nutzer gleichermaßen.

Im Fall einer Nutzung der Musikanlage ist diese in ordnungsgemäßem Zustand zu hinterlassen, nach Beendigung der Nutzung auszuschalten und der Schlüssel nach Schließung des Schrankes in der Sportgaststätte abzugeben.

Der MTV behält sich vor, die bei Eigennutzung entstandenen Schäden, die fahrlässig, grob fahrlässig oder gar mit Vorsatz verursacht worden sind, dem Verursacher in Rechnung zu stellen. Die externen Nutzer haften grundsätzlich für durch die Nutzung entstandene Schäden und sind für die Versicherung von Personen und Sachen ihrer Veranstaltungen selbst verantwortlich. Eine Haftung durch den MTV als Vermieter wird grundsätzlich ausgeschlossen.

Die Nutzer sind für die Einhaltung von maßgeblichen Gesetzen zuständig.

Dies gilt vor allem für das Ausschankverbot von Alkohol an Kinder und Jugendliche

und für das Rauchverbot in öffentlichen Räumen.

Die Zeiten der Veranstaltung sind dem Lizenzrahmen der Sportgaststätte anzupassen.

§ 3 Bewirtung während der Veranstaltung
  Grundsätzlich gilt das Verbot der Eigenbewirtung. Wenn bei Nutzung eine Bewirtung durch den Sportgaststättenpächter erfolgen soll, sind Rahmen und Umfang mit ihm direkt abzustimmen und zu vereinbaren.
§ 4 Inkrafttreten
  Diese Nutzungsordnung wurde vom geschäftsführenden Vorstand in der Sitzung am 10.05.2010 beschlossen und in der Sitzung des erweiterten Vorstandes am 11.05.2010 genehmigt und durch die Genehmigung in Kraft gesetzt.