Sportangebote
 

Basche United – JSG Engelbostel-S./Stelingen 1:5

Schwerer als erwartet

Gegen den Tabellenvorletzten aus Barsinghausen wollte man an die Vorwoche anknüpfen und wieder ein gutes Spiel zeigen – allein der Gegner hatte etwas dagegen. So stemmten sich die Barsinghäusener Spieler mit aller Macht gegen die Angriffsbemühungen des JSG-Teams - und wurden mit dem 1:1 zur Halbzeit belohnt. Dass hätte sogar für die JSG mit etwas weniger Glück noch schlechter aussehen können!
In der zweiten Hälfte brachte Trainer Geltetik dann drei neue Spieler und damit auch mehr Schwung. Belohnt wurde das nun deutlich bessere Spiel der Gäste durch den Galaauftritt von Philippos Ioannidis, der machte zwei blitzsaubere Tore und legte auch noch einmal für Dominik Seelig auf. Hoffentlich ist damit die Ladehemmung des jungen Offensivspielers vorbei, der in Vorbereitung bereits tolle Spiele ablieferte, sich dann aber verletzte. Fazit: Platz drei zur Winterpause, da hätte wohl niemand mit gerechnet!
 

Tore JSG Engelbostel-S./Stelingen

(9', 80') Dominik Seelig, (57', 64') Philippos Ioannidis, (71') Kjell Mügge
 

Kader JSG Engelbostel-S./Stelingen

Julian Bruns, Alexander Folz, Rene Cano-Niedzwiecki, Nick-Luis Detsch, Kjell Mügge, Dominik Seelig, Marvin Klein, Tristan Knuth, Sandy Schreier, Burak Akarsu, Filip Velkovski, Niclas Bohne, Beycan-Yasin Deveci, Kester Kreitlow, Philippos Ioannidis

JSG Engelbostel-S./Stelingen – HSC Hannover II 4:1

Spielerisch wieder verbessert

Nach dem Misserfolg in der letzten Woche hatte sich das JSG-Team viel vorgenommen. Aber schon in der 8 Spielminute ging der Gast überraschend mit der ersten Torchance in Führung. Der Gastgeber hatte dieses Mal die richtigen Lösungen für diesen Gegner, und man spielte nun den HSC förmlich an die Wand. So ging es mit 3:1 in die Halbzeit – bis dahin endlich mal wieder ein sehr gutes Spiel der JSG. In der zweiten Hälfte ließ das JSG-Team die Zügel schleifen, und mit ein bisschen mehr Glück seitens des HSC hätte es noch spannend werden können. Aber der Gast nutzte seine Torchancen nicht, und so machte das JSG-Team noch mit dem 4:1 den sprichwörtlichen Sack zu!
 

Tore JSG Engelbostel-S./Stelingen

(9') Dominik Seelig, (14') Jeremy Ntiamoah-Yeboah, (30') Kjell Mügge, (71') Rene Cano-Niedzwiecki
 

Kader JSG Engelbostel-S./Stelingen

Elvir Havziji, Rene Cano-Niedzwiecki, Nick-Luis Detsch, Kjell Mügge, Jeremy Ntiamoah-Yeboah, Dominik Seelig, Marvin Klein, Tristan Knuth, Sandy Schreier, Burak Akarsu, Filip Velkovski, Niclas Bohne, Beycan-Yasin Deveci, Kester Kreitlow, Julian Bruns, Philippos Ioannidis

JSG Engelbostel-S./Stelingen – Fotuna Sachsenross Hannover 1:2

Nicht ins Spiel gefunden

Gegen einen körperlich sehr robust auftretenden Gegner aus Hannover fand das JSG-Team zu keiner Zeit die passenden Lösungen. Trotz der frühen Führung bekam man das Spiel und den Gegner nicht in den Griff – die logische Konsequenz waren dann die zwei Gegentore in der zweiten Halbzeit zum schmeichelhaften Erfolg für die Gäste aus Hannover. Die waren zwar nicht besser als das JSG-Team, aber irgendwie weniger schlecht!
 

Tor JSG Engelbostel-S./Stelingen

(6') Rene Cano-Niedzwiecki
 

Kader JSG Engelbostel-S./Stelingen

Elvir Havziji, Rene Cano-Niedzwiecki, Kjell Mügge, Jeremy Ntiamoah-Yeboah, Dominik Seelig, Marvin Klein, Tristan Knuth, Sandy Schreier, Burak Akarsu, Filip Velkovski, Niclas Bohne, Beycan-Yasin Deveci, Kester Kreitlow, Julian Bruns, Philippos Ioannidis

JSG Engelbostel-S./Stelingen – JFV Calenberger Land II 4:3

Wieder nichts für schwache Nerven

Ein ganz starker Auftritt des JSG-Teams in der ersten Halbzeit bescherte ihnen eine klare 3:0 Halbzeitführung - und gedanklich schon einen weiteren Heimsieg. Genau dieses Denken brachte die Heimmannschaft in der zweiten Hälfte noch in enorme Bedrängnis! So ließ man den Gegner nun walten und schalten und handelte sich prompt die Anschlusstreffer zum 3:2 ein. Mit ein bisschen Glück und Arbeit riss man aber das Spiel dem Gegner Calenberger Land wieder aus den Händen und legte zum 4:2 vor. Der erneute Anschluss in der Schlussminute brachte wieder etwas Spannung in die ohnehin hektische Partie, was man an den vielen Gelben Karten ablesen konnte. Alles in allem ein glücklicher, wenn nicht ganz unverdienter Erfolg!
 

Tore JSG Engelbostel-S./Stelingen

(6', 23') Dominik Seelig, (31') Rene Cano-Niedzwiecki, (65') Filip Velkovski
 

Kader JSG Engelbostel-S./Stelingen

Elvir Havziji, Alexander Folz, Rene, Cano-Niedzwiecki, Kjell Mügge, Jeremy Ntiamoah-Yeboah, Nick-Luis Detsch, Dominik Seelig, Marvin Klein, Tristan Knuth, Sandy Schreier, Emre-Yusuf Deniz, Burak Akarsu, Filip Velkovski, Niclas Bohne, Beycan-Yasin Deveci, Kester Kreitlow, Julian Bruns

FC Stern Misburg – JSG Engelbostel-S./Stelingen 0:13

Pflichtsieg in Pflichthöhe

Es ging gleich richtig los – der erste Angriff der JSG zappelte sofort im Netz. Danach spulte das Team von Trainer Geltetik sein Programm runter, ohne wirklich zu glänzen. Die Tore vielen in schöner Regelmäßigkeit, allerdings hätte man aus der fußballerischen Überlegenheit viel mehr Kapital schlagen müssen! Zu Beginn der Zweiten Halbzeit wurde gleich viermal bei der JSG gewechselt, und dass machte sich positiv bemerkbar. Nun kam wieder mehr Schwung in die Aktionen, und die Torchancen wurden endlich auch genutzt. Hervorgetan hat sich dabei insbesondere Stürmer Niclas Bohne, der im Stile eines echten Mittestürmers seine drei Tore gemacht hat. Großen Respekt an die Misburger Mannschaft, die trotz krasser Unterlegenheit von Woche zu Woche immer wieder versucht, sich teuer zu verkaufen – und dabei überaus fair agiert!

Tore JSG Engelbostel-S./Stelingen

(1', 19') Nick-Luis Detsch, (13') Dominik Seelig, (26') Kester Kreitlow, (30', 49', 57') Niclas Bohne, (48') Rene Cano-Niedzwiecki, (49', 78') Filip Velkovski, (52') Burak Akarsu, (64') Jeremy Ntiamoah-Yeboah, (71') Kjell Mügge

Kader JSG Engelbostel-S./Stelingen

Elvir Havziji, Rene Cano-Niedzwiecki, Kjell Mügge, Jeremy Ntiamoah-Yeboah, Nick-Luis Detsch, Dominik Seelig, Marvin Klein, Tristan Knuth, Sandy Schreier, Emre-Yusuf Deniz, Burak Akarsu, Filip Velkovski, Niclas Bohne, Beycan-Yasin Deveci, Kester Kreitlow, Julian Bruns, Luis Faust

JSG Hannover West – JSG Engelbostel-S./Stelingen 3:0

Unterirdisch

Ohne Worte! Hatten die JSG-Kicker plötzlich das Fußballspielen verlernt? In der Schule würde man sagen:“ Versetzung gefährdet“! Ohne den gut aufgelegten Keeper Elvir Havziji wäre es ein noch größeres Desaster geworden. Fazit: Mit weiteren dieser Leistungen geht es ganz klar gegen den Abstieg! Aber Trainer und Zuschauer wissen – IHR könnt das viel besser!
 

Tore JSG Engelbostel-S./Stelingen

Fehlanzeige
 

Kader JSG Engelbostel-S./Stelingen

Elvir Havziji, Alexander Folz, Rene Cano-Niedzwiecki, Kjell Mügge, Jeremy Ntiamoah-Yeboah, Nick-Luis Detsch, Dominik Seelig, Marvin Klein, Tristan Knuth, Sandy Schreier, Emre-Yusuf Deniz, Burak Akarsu, Filip Velkovski, Philippos Ioannidis, Niclas Bohne, Beycan-Yasin Deveci, Kester Kreitlow, Julian Bruns, Luis Faust

JSG Engelbostel-S./Stelingen – TSV Bemerode 3:2

Nichts für schwache Nerven

Extrem formverbessert präsentierte sich das JSG-Team vor heimischen Publikum gegen den Titelaspiranten aus Bemerode. So kam man sehr früh zum verdienten Führungstreffer durch Jeremy Yeboah. Das JSG-Team beherrschte über weite Strecken den Gegner und ließ nichts zu. Die Zuschauer sahen ein von beiden Seiten sehr taktisch diszipliniertes Spiel. Durch eine Unaufmerksamkeit in der Defensive kann der TSV Bemerode dann doch noch kurz vor der Halbzeit zum Ausgleich. Nach der Pause setzte der Gast nach und machte mehr Druck. So viel dann auch fast zwangsläufig der Führungstreffer für die Bemeroder - und alle dachten die JSG wäre am Boden. Aber Totgesagte leben länger – und die JSG stand wieder auf. Permanent von Kapitän Nick Detsch nach vorne gepeitscht, belohnte sich die JSG zwischenzeitlich mit dem Ausgleich - natürlich durch Detsch persönlich. Die Zugabe gab es in der Nachspielzeit - Jeremy Yeboah erzielte mit seinem zweiten Tor den kaum noch für möglich gehaltenen Siegtreffer und sorgte für Jubelstürme auf und neben dem Platz.
Sein Debüt gab der neu dazu gekommene Torwart Elvir Havziji, der auf der Linie mit tollen Reflexen glänzte.
 

Tore JSG Engelbostel-S./Stelingen

(13', 80' +4) Jeremy Ntiamoah-Yeboah, (77') Nick-Luis Detsch
 

Kader JSG Engelbostel-S./Stelingen

Elvir Havziji, Alexander FolzRene, Cano-Niedzwiecki, Kjell Mügge, Jeremy Ntiamoah-Yeboah, Nick-Luis Detsch, Dominik Seelig, Marvin Klein, Tristan Knuth, Sandy Schreier, Emre-Yusuf Deniz, Burak Akarsu, Filip Velkovski, Philippos Ioannidis, Niclas Bohne, Beycan-Yasin Deveci, Kester Kreitlow, Julian Bruns

Heesseler SV – JSG Engelbostel-S./Stelingen 4:0

Zu wenig getan

Beim ersten Auswärtsspiel hatten sich Trainer und Mannschaft viel vorgenommen! Doch es zeigte sich schon bald, dass der Aufwärtstrend der zweiten Halbzeit im letzten Spiel sich nicht fortsetzte. Durch die Vakanz (aufgrund eines privaten Termins) des etatmäßigen Torwartes Julian Bruns musste mit Sandy Schreier einer der Innenverteidiger auf diese Position rücken, und fehlte somit der Mannschaft als Abräumer und für den Spielaufbau. Auch in den anderen Mannschaftsteilen war an diesem Tag der Wurm drin! Die eigenen Möglichkeiten wurden kaum bis gar nicht abgerufen, der Gegner eigentlich nicht wirklich in Bedrängnis gebracht. Das Resultat war ein für Heessel auch in dieser Höhe verdienter Erfolg! Fazit: Aufstehen, Schütteln und Krönchen richten – weiter geht’s. Alle wissen, dass könnt ihr besser!
 

Tore JSG Engelbostel-S./Stelingen

Fehlanzeige
 

Kader JSG Engelbostel-S./Stelingen

Alexander Folz, Rene Cano-Niedzwiecki, Kjell Mügge, Jeremy Ntiamoah-Yeboah, Nick-Luis Detsch, Dominik Seelig, Marvin Klein, Tristan Knuth, Sandy Schreier, Emre-Yusuf Deniz, Burak Akarsu, Filip Velkovski, Philippos Ioannidis, Niclas Bohne, Beycan-Yasin Deveci, Kester Kreitlow

JSG Engelbostel-S./Stelingen – Arminia Hannover 2:2

Licht und Schatten beim Bezirksligadebüt

Beim Bezirksligadebüt vor heimischem Publikum begann das JSG-Team sehr zerfahren und mit zu viel Respekt vor dem Gegner aus Hannover. Dies nutzten die Gäste clever und führten nicht unverdient bis zur Mitte der ersten Halbzeit schon mit 2:0. Doch kurz vor dem Halbzeitpfiff wurde das JSG-Team für seine steigenden Angriffsbemühungen mit dem Anschlusstor von Nick Detsch belohnt.
In der zweiten Halbzeit war die Heimmannschaft das klar bessere Team und belohnte sich mit dem Ausgleichstreffer von Dominik Seelig in der 50. Spielminute. Die Chancen, das Spiel noch zu drehen und zu gewinnen, gab es noch einige – die beste davon vergab leider Phili Ioannidis kurz vor Schluss freistehend.
 

Tore JSG Engelbostel-S./Stelingen

(37') Nick-Luis Detsch, (50') Dominik Seelig
 

Kader JSG Engelbostel-S./Stelingen

Julian Bruns,Alexander Folz,Rene Cano-Niedzwiecki,Kjell Mügge,Jeremy Ntiamoah-Yeboah,Nick-Luis Detsch,Jan-Luca Wilkening,Dominik Seelig,Marvin Klein,Tristan Knuth,Sandy Schreier,Emre-Yusuf Deniz,Burak Akarsu,Filip Velkovski, Philippos Ioannidis, Niclas Bohne