Sportangebote
 

 

4. „zu Null“ Sieg im 4. Spiel MTV Engelbostel/Schulenburg setzt Siegesserie fort  09.05.2016

Doppelpack von Bukurim Ukaj

Nach den Erfolgen in den letzten drei Spielen (2:0 in Seelze und 3:0 am Stadtweg gegen den TSV Poggenhagen und dem 3.0 in Berenbostel stand am 28. Spieltag erneut ein Auswärtsspiel an. Der SV Dedensen hatte sich einiges vorgenommen. Trotz des 10. Tabellenplatzes ist der Klassenerhalt für das Seelzer Team noch nicht gesichert. Für die Engelbostler gibt es eine wohl nur noch theoretische Chance den Relegationsplatz zu erreichen. Bei stürmischem Wind erwischte der MTV den besseren Start und setzte das Heimteam gehörig unter Druck. Die ersten guten Torabschlüsse von Marc Glennewinkel und Mirko Blech zwangen den Heimtorhüter bereits n den ersten 10 Min. zu Glanztaten. In der 11. Min die erste Chance für Dedensen. Doch der Abschluß war zu unpräzise um Sebastian Schwerendt im MTV Tor zu bezwingen. In der 16. Min. geriet Dendensen im Mittelfeld unter Druck und Torjäger Bukurim Ukaj nutzte die Chance. Er erzielte kaltschnäutzig im 1:1 gegen den Torhüter die Engelbosteler Führung. 5 Min. später musste erneut Schwerendt im MTV Tor sein Können beweisen und lenkte einen Freistoß über das Tor. Die größte Druckperiode der Gastgeber folgte dann in der 2. Hälfte der 1. Halbzeit. In der 22. Min. kam Dedensens Nr. 23 nach einer Ecke frei zum Abschluss und verfehlte nur knapp. In der 32. Min. folgte ein höchst zweifelhafter Elfmeterpfiff für Dedensen. Aber auch hier war auf Schwerdendt Verlass und der Torhüter des MTV hielt den Ball und damit die „Null“. Dann folgten noch zwei gefährliche Freistöße durch Mirko Blech, die jedoch jeweils knapp ihr Ziel verfehlten und der Halbzeitpfiff des Unparteiischen, der am heutigen Tag kurioser Weise ohne Assistenten auskommen musste.

In der 2. Halbzeit mussten beide Mannschaften wieder hauptsächlich gegen den weiterhin böhigen Wind ankämpfen. In der 63. Minute schlug dann erneut Torjäger Ukaj zu. Nach schöner Flanke von Tarkan Acur netzte Ukaj unaufhaltsam zum 2:0 ein. In der Folge warf Dedensen noch einmal alles nach vorne und versuchte den Anschlusstreffer zu erzielen. Das führte aber zunächst zu zwei weiteren Chancen für die Gäste, doch der Freistoß von Ümran Duyar und der Abschluss von Ukaj verfehlten ihr Ziel. Die letzten Chancen hatte dann zwar noch einmal Dedensen. Diese führten aber dennoch nicht zum Erfolg, weil Schwerendt nach diesem Tag nicht zu bezwingen war. 

Am Ende stand ein verdienter Auswärtserfolg für den MTV Engelbostel-Schulenburg weil das Team in den entscheidenden Situationen cleverer agierte und neben dem Doppeltorschützen Ukaj auch mit Sebastian Schwerendet einen glänzend aufgelegten Torhütern in den Reihen hatten. 

MTV Kader:

Sebastian Schwerendt, Murat Alin (46. Rene Schlemon), Marc Glennewinkel, Dennis Driemel, Ümran Duyar, Moussa Coulibaly, Mirko Blech (67. Finn Mügge), Arne Sohnemann, Pierre Gawronski (77. Malte Kluth), Tarkan Acur und Bukurim Ukaj.

 

Kreisliga Staffel 2 / MTV Engelbostel-Schulenburg – SV Frielingen 4:1  13.03.2016

MTV Engelbostel startet optimal ins neue Jahr

Nach dem 3:1 Auftaktsieg am 19. Spieltag gegen die SG BG Elze stand  am heutigen Spieltag das Verfolgerduell mit den SV Frielingen auf dem Programm. Von der Tabellensituation ging der MTV Engelbostel-Schulenburg auf Platz 3 und der SV Frielingen auf Platz 5 in die Partie.

Wie erwartet waren die Gäste zunächst spielerisch überlegen und hatten mehr vom Spiel, ohne jedoch zu zwingenden Torgelegenheiten zu kommen. In der 16. Minute folgte die erste Ecke für den MTV. Wie einstudiert, verwandelte Arne Sohnemann den wunderbar von Mirko Blech hereingeschlagenen Ball per Kopf zur Führung für die Gastgeber. Doch die Gäste blieben weiter am Drücker und drängten auf den Ausgleich. Zum Glück für den MTV war deren Torhüter Leon Burkert erneut glänzend aufgelegt und sicherte mit gleich mehreren starken Paraden die Führung. Für das Heimteam musste dann erneut ein Standard herhalten. Doch der von Mirko Blech in der 26. Minute geschossene Freistoß landete nur auf der Torlatte. In der 30. Minute führte ein schöner Angriff der Gäste dann doch zum hochverdienten Ausgleich. Christopher Nagel verwandelte eine von rechts geschlagene Flanke sicher und unhaltbar für Burkert im MTV Tor. In den letzten 5 Minuten der ersten Halbzeit sahen die Zuschauer dann noch zwei dicke Torgelegenheiten. Zunächst erzielten die Frielinger ein Tor, welches jedoch wegen knapper Abseitsposition aberkannt wurde, dann traf Pierre Gawronski aus halblinker Position das Lattenkreuz.

In der zweiten Spielhälfte zunächst erneut mehr Spielanteile für die Gäste. Allerdings standen die Engelosteler jetzt konzentrierter und verteidigten geschickt. In der 57. Minute brachte ein über die rechte Angriffsseite vorgetragener Angriff dann die erneute Führung für die Hausherren. Arne Sohnemann setzt sich gut durch und sein feiner Pass fand mit Bukurim Ukal einen dankbaren Abnehmer. Ukaj zeigte dabei erneut seine Kaltschnäuzigkeit und netzte zur 2:1 Führung ein. Die Vorentscheidung des Spiels in der 65. Minute brachte dann ein über den starken Mirko Blech gespielter Konter. Sein Zuspiel erreichte wieder Ukaj, der den Frielinger Torhüter diesmal mit einem gefühlvollen Heber zur 3:1 Führung überwand. Den Schlusspunkt setzte dann Blech noch einmal selbst als er in der 75. Minute dem Frielinger Torhüter ebenfalls mit einem Heber keine Abwehrgelegenheit lies. Bei diesem Ergebnis blieb es dann bis zum Schlusspfiff des sehr guten Schiedsrichtertrios.

Am Ende sicher ein verdienter Sieg für den Tabellendritten aus Engelbostel. Obwohl die Gäste aus Frielingen über 60 Minuten spielerisch überlegen waren, fehlte dem Team von Jürgen Siegel im Abschluss die letzten Präzision und man merkte dem Team die zahlreichen Ausfälle an. Auf Seiten der Engelbosteler war Trainerteam Biester/Heyne besonders mit der 2. Spielhälfte zufrieden. Da haben wir das Spiel gezeigt, das uns stark macht und eiskalt zugeschlagen. Nach einer guten Mannschaftsleistung des MTV Engelbostel-Schulenburg ist es immer schwer einzelne Spieler herauszuheben, aber neben Leon Burkert im MTV Tor verdienten sich noch Finn Mügge, Mirko Blech, Arne Sohnemann und Bukurim Ukaj Bestnoten. Bemerkenswert war auch das starke Comeback von Marvin Wanner, der nach 28!! monatiger Verletzungspause, seinen ersten Auftritt im MTV Dress hatte.

MTV Kader:

Leon Burkert, Mark Klinge, Murat Alin, Marc Glennewinkel, Rene Schlemon, Dennis Driemel (78. Jan Stapelfeld), Finn Mügge (82. Nils Bunge), Mirko Blech, Pierre Gawronski (65. Marvin Wanner), Arne Sohnemann (46. Jan Stapelfeld) und Bukurim Ukaj

 

Der MTV Engelbostel ist auch beim SV Frielingen erfolgreich  13.09.2015

Der MTV Engelbostel setzt in der Meisterschaft der Kreisliga auch beim SV Frielingen seine Siegesserie fort. In einem bis zur letzten Sekunde spannenden Spiel konnte sich das Engelbostler Team mit 2:1 Toren durchsetzen und kletterte damit auf den 4. Tabellenplatz.

Die von Marco Biester und Uwe Heyne trainierte Mannschaft begann hochkonzentriert und erzielte bereits in der 4. Spielminute die Führung. Bukurim Ukal spielte nach glänzenden Pass von Mirko Blech seine Schnelligkeit aus, umspielte den Frielinger Torhüter und netzte aus kurzer Distanz ein. In der 8. Minute brachte eine gute Flanke von Giacomo Armbrecht beinahe das 2:0, doch Tarkan Acur scheiterte nur wenige Zentimeter. Nur drei Minute später sahen die zahlreichen Zuschauer wieder ein gutes Zusammenspiel des MTV, aber Mirko Blech scheiterte knapp mit seinem Abschluss. Im zweiten Teil der ersten Spielhälfte wurden die Gastgeber dann stärker und die Engelbostler Defensive um Kapitän Murat Alin war ein ums andere Mal gefordert. In der 25. Minute schlug dann Frielingens Torjäger Lukas Brinkmann zu. Nachdem Leon Burkert im Engelbostler Tor zunächst zweimal glänzend pariert hatte, stand Brinkmann goldrichtig und erzielte den Ausgleich per Kopf. Kurz vor der Pause sorgte dann jedoch erneut Bukurim Ukaj für die Führung des MTV. Nach einem Freistoß und anschließendem Fallrückzieher von Moussa Coulibaly rettete der Frielinger Schlussmann zunächst noch, doch Ukaj reagierte am schnellsten und schob zur Führung des MTV Engelbostel ein.

In der zweiten Spielhälfte konzentrierte sich der MTV darauf den Vorsprung zu verteidigen und setzte auf schnelles Konterspiel. Die Gastgeber hingegen versuchten mit allen Mitteln den Ausgleich zu erzielen. Frielingen fand jedoch aufgrund der konzentrierten Defensivarbeit des MTV kaum ein Durchkommen und die wenigen Gelegenheiten zum Ausgleich endeten meist bei Leon Burkert im Tor des MTV. Da jedoch auch der MTV sein Kombinationsspiel nicht immer konzentriert zu Ende spielte, blieb es hochspannend bis zum Ende der Partie. Erst als der Unparteiische in der 5. Minute der Nachspielzeit das Spiel beendete, war klar das Frielingen nach einer über zwei Jahre andauernden Erfolgsserie erstmalig wieder ein Punktspiel verloren hatte. Am Ende bescheinigte auch Frielingens Trainer Jürgen Siegel dem MTV den Vorsprung prima verteidigt zu haben.

Engelbostels Trainerteam Biester/Heyne war verständlicherweise mit dem Ergebnis hochzufrieden und sah eine absolut geschlossene Mannschaftsleistung sowie die konsequente Umsetzung der taktischen Vorgaben als Garanten des Erfolges. Ein Sonderlob bekamen dennoch Leon Burkert im MTV Tor und der Doppeltorschütze Bukurim Ukaj, der nach vierwöchiger Verletzungspause ein glänzendes Comeback feiern konnte. „Das soll aber ausdrücklich nicht die Leistung aller anderen schmälern. Heute haben alle ein großartiges Spiel und ihre individuelle Klasse gezeigt“ betont Biester. Jetzt gilt es für das Team die nächsten schweren Aufgaben anzugehen. Am kommenden Sonntag muss der MTV beim Garbsener SC antreten, bevor dann am 27. Oktober der Tabellenführer TSV Luthe zum Stadtweg anreist. Luthe konnte bisher alle Meisterschaftsspiele gewinnen und Garbsen steht unmittelbar hinter dem MTV in der Tabelle. Ein weiteres Highlight wartet dann am Mittwoch, den 30.09. auf alle MTV`ler wenn im 1/8 Finale des Kreispokals der SV Scharrel um 18.30 Uhr in Engelbostel antreten muss.

MTV Kader:

Leon Burkert, Rene Schlemon, Murat Alin, Marc Glennewinkel, Finn Mügge, Giacomo Armbrecht, Marc Klinge, Moussa Coulibaly, Tarkan Acur (87. Malte Kluth), Mirko Blech und Bukurim Ukaj (58. Pierre Gawronski)

 

Testspiel MTV Engelbostel – SG Blaues Wunder   22.07.2015

Mit Spannung erwartete das Engelbostler Team um Kapitän Dennis Driemel den Vergleich gegen die SG Blaues Wunder. Der MTV hatte zuvor alle fünf Testspiele gewonnen und ging dennoch mit großem Respekt in die Partie, da die Hannoveraner in der letzten Saison nur knapp den Aufstieg in die Bezirksliga Hannover verpasst hatten und in der abgelaufenen Meisterschaft  immerhin 80 Tore erzielen konnten.

Die ersten Minuten gehörten den Gästen und der MTV kam mit dem Angriffspressing der Hannoveraner zunächst schwer zurecht. In der 4. Min. geriet das von Marco Biester und Uwe Heyne trainierte Team in einen frühen Rückstand. Mit zunehmender Spieldauer stabilisierte sich die Defensive des MTV deutlich und setzte durch Konter erste Nadelstiche. In der 27. Min. wurde genau eine solche Situation belohnt. Philip Majer wurde wunderbar freigespielt und konnte nur durch ein Foulspiel im Strafraum gebremst werden. Den fälligen Elfmeter verwandelte Dennis Driemel sicher. Mit dem 1:1 ging es in die Halbzeit.

In Durchgang zwei begannen die Engelbostler konzentriert. Kapitän Driemel setzte sich in der 52. Min gleich gegen drei Gegenspieler durch. Der angespielte Philip Majer leitete den Ball im Strafraum an Moussa Coulibaly weiter und der hatte keine Mühe die 2:1 Führung zu erzielen. Nur drei Minuten später fast das 3:1 doch der Hannoveraner Torhüter parierte im 1:1 gegen Coulibaly. Im weiteren Verlauf erspielten sich beide Mannschaften weitere Chancen, die jedoch ungenutzt bleiben sollten.

Der MVT Engelbostel bleibt somit auch im sechsten Test ohne Punktverlust und behält die weiße Weste. Garanten für den heutigen Erfolg war wieder einmal eine absolut geschlossene Mannschaftsleistung. Trotz des frühen Rückstandes zeigte die Mannschaft Moral und bestand gegen ein sehr gutes Gästeteam. Die Hannoveraner hatten sicherlich mehr Ballbesitz aber letztendlich geht der Sieg für den MTV gerade durch eine Leistungssteigerung in Hälfte zwei sicher in Ordnung.

MTV Kader:

Leon Burkert, Murat Alin, Marc Glennewinkel, Björn von der Osten (46. Min. Frederik Daniel), Rene Schlemon, Dennis Driemel, Moussa Coulibaly, Philip Majer, Tarkan Acur (60. Nils Bunge), Jan Stapelfeld (46. Malte Kluth), Arne Sohnemann.

 

Testspiel 21.07. MTV Engelbostel  vs. TSV Godshorn II  21.07.2015

Zunächst entwickelte sich das Spiel auf Seiten des MTV recht schleppend und man merkte dem jungen Team die Strapazen vom Trainingslager am vergangenen Wochenende deutlich an. In der 17. Min. die erste gefährliche Aktion. Nach einer Kurzpassstafette schließt Ayhan Yeldan ab, scheitert aber knapp am rechten Torpfosten. Nach diesem Startschuss bekam  der MVT einen besseren Zugriff auf das Spiel. Youngster Philip Majer trifft nach gutem Zuspiel von Jan Pascal Prick in der 27. Min. zur 1:0 Führung ins lange Eck. In der 31. Min erhöht Moussa Coulibaly nach schöner Vorarbeit von Mirko Blech auf 2:0. Leider verletzte sich Blech bei dieser Aktion und wird ein paar Tage pausieren müssen. In Folge der Umstellung ließ die Konzentration der Engelbostler kurz nach und Godshorn erzielte in der 35.  Min durch Tobias Bartel den auch verdienten 1:2 Anschlusstreffer.

In der 2. Halbzeit zunächst ein Spiel ohne große Höhepunkte. In der 70. Min. dann ein Zuspiel von Tomasz Skibinski auf Arne Sohnemann. Sohnemann nutzte seine Schnelligkeit und spielte dann den Ball uneigennützig auf Ayhan Yeldan, der keine Mühe hatte zum 3:1 einzunetzen. Doch nur zwei Min später kam Godshorn jedoch erneut zurück. Wieder war es Tobias Bartel, der einen Konzentrationsfehler in der Defensive des MTV Engelbostel zum 2:3 eiskalt ausnutzte. Am Ende blieb es bei diesem Endstand.

Alles in allem ein sehr guter und intensiver, aber stets fairer Test mit dem Nachbarverein. Der Kräfteverschleiß nach dem intensiven Trainingslagerwochenende in Westerstede war dem Engelbostler Team zwar deutlich anzumerken, aber der MTV zeigt erneut gute  Ansätze im Kombinationsspiel. Bereits morgen um 19.00 Uhr steht auf heimischer Anlage der nächste Test gegen die SG Blaues Wunder Hannover an. Dann folgt am Samstag der Stadtpokal Langenhagen auf der Anlage des TSV KK und ein Auftritt beim Turnier des FC Brelingen am Sonntag.

MTV Kader:

Sebastian (Trixer) Schwerendt, Jan Pascal Prick, Mirko Blech (35. Arne Sohnemann), Marc Glennewinkel, Ayhan Yeldan, Philip Majer (46. Daniel Heyne), Nils Bunge, Moussa Coulibaly, Dennis Driemel (46. Tomasz Skibinski), Marc Klinge (46. Giacomo Armbrecht) und Luke Zimmermann  (46. Frederik Daniel).

 

Blitzturnier beim MTV Engelbostel  11.07.2015

 

Am 11. Juli stand für die von Marco Biester und Uwe Heyne trainierte 1. Herren des MTV auf der heimischen Anlage ein Blitzturnier mit dem TuS Altwarmbüchen und dem TSV Engensen auf dem Programm. Im Modus 2x25 Min. spielte jede Mannschaft gegeneinander. Im ersten Vergleich traf Altwarmbüchen auf den TSV Engensen. Der Bezirksligist behielt die Oberhand und das neu formierte Team aus Engensen musste sich am Ende 3:1 geschlagen geben. Im zweiten Spiel traf der MTV auf den TuS Altwarmbüchen, die einen besseren Beginn hatten. Bereits in der 2. Spielminute brachte ein Ball in die Schnittstelle der Innenverteidigung das 1:0 für Altwarmbüchen. Doch der MTV schüttete sich nur kurz und Neuzugang Ayhan Yeldan glich per Freistoß in der 4. Min aus. Bei diesem Spielstand blieb es bis kurz vor Spielende. In der 49.  Min. zeigte dann jedoch der in der Vorsaison lange verletzte Tarkan Acur seine Schnelligkeit und individuelle Klasse und schloss zwei schnelle Angriffe zum 2:1 und nur eine Minute später zum 3:1 Endstand ab.

Im abschließenden Spiel traf der MTV auf den TSV Engensen. Die Gäste hatten zunächst mehr Spielbesitz, aber der MTV stand in der Defensive sicher. Es dauerte bis zur 22. Min als Mirko Blech den Torreigen eröffnete. Nach feinem Zuspiel von Ayhan Yeldan erzielte er die 1:0 Führung.

Im zweiten Durchgang gelang dem MTV ein Traumstart: In der 27. Min. erzielte Malte Kluth sein Debüttor im Dress des MTV und Ayhan Yeldan erhöhte in der 29. Min auf 3:0. Nur 5 Min später traf wieder Yeldan per Strafstoß zum 4:0 und unterstrich seine Klasse. Den Schlusspunkt zum 5:0 gegen einen ersatzgeschwächten Gegner setzte wieder Mirko Blech, der damit auch seine hervorragende Leistung an diesem Tag selbst krönte.

Nach dem guten Start muss das Team jetzt beweisen, dass es sich kontinuierlich weiterentwickeln will und dies in den weiteren Testspielen (14.07. um 19.30Uhr bei Borussia Hannover; am 19.07. um 15.00 Uhr im Trainingslager gegen FSV Westerstede; am 21.07. um 19.30Uhr gegen den TSV Godshorn II und 22.07. um 19.00Uhr beim MTV gegen die SG Blaues Wunder) unter Beweis stellen.

Kader:

Leon Burkert, Sebastian Schwerendt, Murat Alin, Ayhan Yeldan, Mirko Blech, Nils Bunge, Marc Klinge, Dennis Driemel, Malte Kluth, Frederik Daniel, Jan Pascal Prick, Moussa Coulibaly, Daniel Heyne, Marc Glennewinkel, Marvin Wanner, Luke Zimmermann, Thomasz Skibinski, Finn Mügge, Maron Schlemon,