Beachvollyball-Anlage

Beach ( Sandstrand) – Gefühl auf dem MTV-Sportgelände.
Eine neue Beach-Volleyball-Anlage ist für den Spielbetrieb freigegeben.

Hier geht es zur Fotogalerie

 

Nachdem die Netze aufgehängt und der Sand geharkt wurde, konnten die Volleyballer auf ihrer neuen 2-Feld Beachvolleyball -Anlage den Spielbetrieb aufnehmen. Den ganzen Sommer über können sie hier trainieren, Punktspiele und Turniere durchführen. Die Turnhalle wird im Sommer nur noch benötigt, wenn die Witterung das Spiel im Freien nicht zulässt. Für Beachhand- und –fußball ist die Anlage ebenso geeignet.
Wie bei fast allen MTV Projekten wiederholte sich auch hier der gleiche Ablauf: Zuschüsse werden beantragt, die Genehmigung nach den Sportförderrichtlinien abgewartet, Sponsoren gefunden und möglichst viel in Eigenleistungen erstellt. Spieler der Volleyball-Abteilung waren hier sehr aktiv. Nachdem die Kommunen „Grünes Licht“ für die Zahlungen signalisiert hatten, wurde mit dem Bau begonnen. Ein Schaufelbagger rollte an und hob eine 23 x 30 x 0,5 m tiefe Grube aus. Gewaltige Erdmengen wurden bewegt und gleich auf den Nachbarplatz, den Fußball-A-Platz transportiert. Hier konnten die Erdmassen für den Wall der Stehtribüne wieder sinnvoll verwendet werden. Die Grube wurde mit Kies und Spielsand gefüllt. Eine Umrahmung begrenzt die Spielfläche und aus übrig gebliebenen Betonplatten konnte sogar noch eine kleine eigene Stehplatztribüne erstellt werden. In Planung ist ein Holzhäuschen mit kleinem Aufenthaltsraum und Geräte -Abstellmöglichkeiten. Volleyballer, Petanque-Spieler und Sportabzeichen-Teilnehmer werden den Unterstand dann gemeinsam nutzen.