Turnen/Gymnastik Damen


Seit mehr als 40 Jahren gibt es diese Gruppe(n) für Frauen. 
Einige Teilnehmerinnen sind seit dem ersten Übungsabend dabei, andere sind später dazugekommen oder haben einige Jahre pausiert
Die Gymnastikstunde teilt sich in 3 Bereiche.
Zuerst wird bei kräftigem Gehen  zu lebhafter Musik  die Muskulatur erwärmt  (Manchmal auch eine Gelegenheit,  neben bei  noch ein kleines Schwätzchen zu halten.)
Im zweiten Teil werden Übungen mit Bällen, Keulen, Stäben, Tüchern o.ä. durchgeführt Die Muskulatur wird gekräftigt und die Motorik gefördert.
Ca. 20 bis 30 min verwendet Frau Bader im 3, Teil auf die sogenannte „ Organgymnastik“, die  ihr sehr am Herzen liegt.
Diese besondere Art der Gymnastik geht auf Senta  Medau, der Ehefrau des Begründers der Medau-Schule zurück. Sie entwickelte ca. 1930 diese Form der Bewegung zusammen mit  anderen Ärzten  Durch Weiterentwicklung ist sie heute mehr dynamisch als statisch ausgerichtet.
Die Gymnastik findet in der Regel auf dem Boden (Matte) statt und beinhaltet  Übungen zur umfassenden Dehnung und Kräftigung der Muskulatur. Die damit verbundene Vertiefung der Atmung  soll sich positiv auf die inneren Organe auswirken und auch die Gleichgewichtsfähigkeit günstig beeinflussen.
Diese ruhige und konzentrierte Bewegungsarbeit ist anstrengend und entspannend zugleich.
Nach der Gymnastik haben wir entschieden das Gefühl etwas für uns und unseren Körper getan zu haben und freuen uns auf die nächste Woche.